Öffentlich

Sanierung und Erweiterung Schulhaus Rüti ZH

Sanierung und Erweiterung des Schulhaus Widacher, aus dem Jahr 1972 vom Architekturbüro J. Strasser in Wetzikon. Seit der Inbetriebnahme des Schulhaus wurden keine nennenswerten Instandsetzungen vorgenommen. Das bestehende Gebäude wurde komplett saniert. Grosser Handlungsbedarf bestand im Wesentlichen im Bereich Feuerpolizei, Erdbebensicherheit und Energieverbrauch. Um die Anforderungen der heutigen Unterrichtsformen zu ereichen, wurde die Anlage mit zusätzlichen Gruppenräumen und einem Mehrzweckraum erweitert.

Die Umgebungsgestaltung des Schulhauses bietet den Kindern eine vielfältige Erlebniswelt. Sie werden eingeladen zu spielen, sich hinzusetzen, zu entdecken, zu hüpfen, sich zurückzuziehen, sich zu versammeln usw. Erreicht wurde dies durch verschiedene Themenbereiche wie Sitzstufen, Ping Pong Tische und einen grossen Spielbereich mit vielen naturnahen Elementen. Dort gibt es Wasserspiele, Holzelemente zu balancieren, ein Vogelnest aus Holzlatten, Liegepodeste, Sitzbänke und schmale Pfade. Der Bodenbelag aus Kies und Erde unterstützt die haptischen Erfahrungen. Einheimische Laub- und Nadelhölzer spenden den Kindern genügend Schatten.

Standort
Rüti ZH
Bauherrschaft
Primarschule Rüti
Auftragsart
Honorarsubmission
Baukosten
11.9 Mio.
Ausführung
2011-2014
Fachplanerteam
STATIK
Bona Fischer Bauingenieure AG, Winterthur.

HLKS
MD-Plan GmbH, Pfäffikon.

ELEKTRO
Wolf Elektro AG, Pfäffikon.

BAUPHYSIK
Aundb Bauphysik GmbH, Winterthur.

UMGEBUNG
Blau und Gelb Landschaftsarchitekten, Rapperswil-Jona.
Status
Abgeschlossen
Fotografie
Ivan Suta Fotografie, Zürich.